Individuelle Produktverfolgung und Rückverfolgung

Mit unseren flexiblen Track and Trace Modulen realisieren wir Ihre Produktverfolgungslösung. Wir übernehmen die Konzeption, Planung und Realisierung für Ihren individuellen Bedarf.

Track &Trace

Mit der geeigneten Track and Trace Lösung lässt sich mit Hilfe eines digitalen Zwillings jederzeit nachvollziehen, welchen Status jedes gefertigte Produkt oder Vorprodukt aktuell hat, welche Bauteile oder Rohstoffchargen zu seiner Herstellung verwendet wurden und in welcher Verpackungseinheit (Bündel, Karton, Palette) es sich gerade befindet.

Durch die lückenlose Produktverfolgung entlang der gesamten Lieferkette lassen sich Qualitätsprobleme schnell lokalisieren und die Kosten für Rückrufaktionen reduzieren. Zudem ist die Verfolgbarkeit jedes einzelnen Produkts eine wichtige Voraussetzung um branchenspezifische Auflagen (z.B. die FMD in der Pharmaindustrie) zu erfüllen.

Serialisierungstechniken

Zentrales Mittel für die Produktverfolgung ist die eindeutige Kennzeichnung von Bauteilen und Produkten durch individuelle Identifikationsnummern. Diese werden in der Regel fortlaufend aus vordefinierten Nummernkreisen vergeben und können zudem Informationen über den Herstellungsort, -Zeitpunkt oder die verarbeitende Linie enthalten.

Die Nummernkreisverwaltung kann innerhalb des Track and Trace Systems erfolgen; Alternativ können Nummernkreise auch von ERP oder MES Systemen sowie aus externen Quellen bezogen werden.

Die Anbringung der Identifikationsnummern an den Produkten erfolgt als Aufdruck (z.B: als Text, Barcode, Datamatrix- oder QRCode), kann aber auch auf RFID-Chips gespeichert werden. Alternativ können die Trackingdaten von Bauteilen mit dem Transportbehältnis verknüpft und erst nach der Aggregation auf das Endprodukt übertragen werden.

Scanner und Kameras

Die Identifikationsnummern werden an zentralen Stellen im Prozess durch Barcodeleser oder Kameras erfasst und mit den Datenbankdaten abgeglichen. In der Regel wird jede Identifikationsnummer unmittelbar nach dem Aufbringen zur Kontrolle noch einmal gelesen. Später im Prozess werden die Daten mindestens dort erfasst wo eine Aggregation stattfindet; d.h. Bauteile integriert, Rohstoffe zusammengeführt oder Produkte verpackt werden.

Unsere Kameramodule kombinieren die für das Tracking erforderlichen Identifikationstechniken mit weiteren Kontrollfunktionen. So erkennen wir z.B. unvollständige Gruppierungen, falsches Druckmaterial für Labels oder Lageabweichungen.​

In Spezialanwendungen dokumentieren wir ausgewählte Prozessschritte durch Bilder und Videos mit eingeblendeten Tracking Informationen. Siehe auch BLACKBOX 4.0

Ereignisgetriebene Datenerfassung

Mit unserem Prozessmodul bekommt jedes Bauteil und jedes Produkt einen digitalen Zwilling. Wann immer das Produkt eine Messstation passiert reichern wir seinen Datensatz mit den erfassten Daten (z.B. Gewicht, Temperatur, eingesetztes Werkzeug, Qualitätsdaten, Bilder, ...) an. In Echtzeit können so Qualitätstrends erkannt und ihrer Ursache zugeordnet werden. 

Unser System kann Daten synchron oder asynchron direkt von Sensoren und Kameras beziehen; zusätzlich können Daten aus ERP oder MES Systemen importiert werden. Zur Übertragung der Prozessdaten direkt aus der Anlagensteuerung verfügt unser Modul über eine Reihe von Optionen und Standardschnittstellen.

Schnittstellen

Wir unterstützen alle gängigen Feldbusprotokolle, I/O, OPC/UA, serielle Schnittstellen und Ethernet Telegramme. Für die Anbindung von IT Systemen verwenden wir Webservices, Datenbankschnittstellen und Dateitransfers.

Für die Kommunikation mit Kameras und Sensoren verwenden wir u.a. analoge/digitale Eingänge (10/24V potentialfreie Anschlüsse), GigE, RS232/RS485 und Ethernet.

Reports

Unser Visiualisierungsmodul bietet Echtzeitdarstellungen des Produktflusses, der Produktionseffizienz und anderer zentraler Parameter. Zusätzlich lassen sich Reports als Listen (CSV, XLS) oder in strukturierten Formaten (z.B. XML) erzeugen. PDF-Berichte dienen zur Dokumentation (z.B. nach Schichtende) und erlauben das einfache weiterleiten von (in der Regel aggregierten) Informationen.

Für das Compliance-reporting übertragen wir Daten synchron oder asynchron an externe Systeme. Optional stellt eine Prozessverriegelung sicher, dass Produkte erst nach erfolgter Datensicherung für den Transport freigegeben werden.

Ihre Anwendung

Wir freuen uns über neue und einzigartige Anforderungen und erarbeiten gerne mit Ihren Technikern gemeinsam die optimale Integration in Ihr System. Für OEM Kunden bieten wir zudem interessante Funktionen zum Asset- und Flottenmangement. Sprechen Sie uns gerne an.

 
 
 
 
 

Kontakt

Industrial Tracking Systems AG info@industrialtrackingsystems.com
Tel.  +49  8141 - 14806-0
Fax. +49  8141 - 14806-33 
Vertrieb
Service
Am Fuchsbogen 7
82256 Fürstenfeldbruck
Germany
Karriere
Geschäftsleitung

© 2020 by Industrial Tracking Systems AG